!! Newsletter !!

MTB Zillertal Bikechallenge 2.7.-4.7.2010

Montag, den 5. Juli 2010

Hallo Freunde & Sponsoren

Wir sind so verrckt gewesen und uns bei der 2. Zillertal Bikechallenge bei den KING of the MOUNTAIN anzumelden und haben geglaubt schon alles gesehen, erfahren & gefahren zu sein . Aber Hochmut kommt vor dem Fall LOL ;-)- Aber so schlimm ist es nicht ganz gewesen, aber es war das hrteste Mountainbike Etappenrennen, dass ich Allerzeiten bestritten habe.

Das Panorama in den Zillertaler Alpen und mit dem herrlichen Wetter was uns dieses Jahr vergnnt gewesen ist, kann ich in Worte kaum fassen.
(am besten ihr meldet euch an fr 2011) Auch die Alternative Prinz of the Mountain mit den Seilbahnpassagen ist fr Jedermann geeignet und auch zu schaffen.

25 Profi Mountainbiker, vielen von euch namentlich bekannt, sind diesmal schon am Start gewesen und haben ordentlich die Bestzeiten vom letzten Jahr pulverisiert.

Wir die 3 KINGs of the Mountain >> Joe Harry & Mike haben die Tage erfolgreich und unfallfrei berlebt.
und ordentlich Rennkilometer fr die Schmetterlingskinder erradelt (609km)

*Gesamt Kilometer King of the Mountain 203km

*Gesamt Hhenmeter King of the Mountain 10046 hm

*Gesamt Ergebnissliste

BP Ergebnisse mit den Etappenwertungen und Zeitabschnitten.zillertal-bikechallenge-vergleich.jpg

1. Etappe – 72,5 Kilometer / 3558 Hoehenmeter:
web-etappe1-gross.jpg

Von Fgen durch das Finsingtal nach Hochfgen um auf die Zillertaler Hhenstrae zu kommen, fahren wir ueber den Riedberg bis zur Mautstelle der Hhenstrae. Von hier geht es durch die Ortszentren von Kaltenbach und Stumm auf den Kapaunsalm Panoramaweg. Den Abschluss bildet eine rasante Abfahrt ber Rohrberg hinunter nach Zell am Ziller.


Grssere Kartenansicht
Rote Linie: Abweichung des Streckenverlaufs fr die Prinzen

2. Etappe – 75 Kilometer / 3206 Hhenmeter:
web-etappe2-gross.jpg

Zell am Ziller, fahren ber Rohrberg hinauf zur BerstationRosenalm nach einer kurzen, aber sehr anspruchsvollen 24% Auffahrt zum Kreuzjoch und weiter zum hoechsten Punkt dem bergangsjoch auf ber 2.480 m. Danngeht es hinunter in den malerischen Wilde Krimml Grund und nach Gmnd und Gerlos, dann ber den Isskogel hinauf zum Arena Center. Von hier aus entlang des atemberaubenden Panoramaweges wieder hinunter nach Zell am Ziller und entlang des Zillertal Radweges zum Ziel im Ortszentrum von Mayrhofen.


Grssere Kartenansicht
Rote Linie: Abweichung des Streckenverlaufs fr die Prinzen

3. Etappe – 55,5 Kilometer / 3282 Hhenmeter:
web-etappe3-gross.jpg

Mayrhofen ueber Finkenberg und Astegg ber das Penkenjoch kurzer 23% Anstieg zur Wandlalm hinunter nach Vorderlanersbach. Von hier an geht es bis zum Ziel auf 2.660 m nur noch bergauf. Entlang des Tuxerbaches fhrt die Strecke bis zur Bergbahn des Hintertuxer Gletschers. Ab dem Sommerberg gehts nur noch 600hm zum Tuxer Ferner Haus auf 2.660 m Aber Vorsicht, gerade die letzten Hhenmeter hinauf zum Gletscher haben es in sich einige Male 24 % Steil respektive nie unter 15% LOL :-)

Grssere Kartenansicht
Rote Linie: Abweichung des Streckenverlaufs fr die Prinzen

Weitere Bilder im Fotoalbum

Weiter Infos unter www.zillertal-bikechallenge.com

LG
XXTEAM
Joe & Harry & Mike
mailto: team@xxteam.at

www.xxteam.at

sponsorenxxteampresse05

MTB Marathon Willingen 12.6.2010

Sonntag, den 13. Juni 2010

Hallo Freunde & Sponsoren

Am Samstag war der 2te Start der 4teiligen Rockymountain Marathon Challange in Willingen, Deutschland, etwas westlich von Kassel .

Am Freitag reisten ich an und haben eine tolle Pension erwischt, etwa 1km vom start entfernt, denn die Hotels in Willingen Zentrum mit seinen 4000 Einwohnern und rund 50000 Gstebetten, waren ber das lange Wochenende, schon im Februar ausgebucht.
Nun zum Rennen:
2000 Teilnehmer sind diesmal am Start gewesen und die Hhenkurve lie vermuten, dass es ein richtiges auf und ab Rennen wird, aber es war ganz anders, sehr abwechslungsreich und absolut kurzweilig, gespickt mit tollen Singletrails, Downhills, technischen Passagen und natrlich auch Schotterstraen und fast kein Asphalt.
Der Reifen von VREDESTEIN XTRACBlack Panther war wieder optimal und problemlos ein toller Pneu!!!!!
Das Tempo am Start war nicht so extrem hoch wie in Italien und so kamen wir in einen tollen Rhythmus und die erste Schleife war mit 21km/h durchschnitt und auch gleich geschafft, Weiter ging es auf die 2. Schleife und wurde auf der mitleren Distanz

14. Platz Master 4:52.02,0 55.min hinter dem Sieger 96km und gesamt 2910HM

Trotz eines kleinen Fahrfehlers der in einen Sturz endet war ich sehr zufrieden.

Ergebnisliste

joe

Das Wetter war genial sonnig warm und die Gegend hier hat nur ein paar „Hgeln“ wie den Gmundnerberg in etwa um die 800 Meter hoch und besitzen 1 Umlaufgondelbahn und 4 Schlepplifte. Fast jedes Wochenende sind hier diverse Veranstaltungen und beleben den kleinen Ort mit 4000 Einwohnern und 50000 Gstebetten. JOE : Die Veranstaltung & das Rennen waren toll organisiert. Die Vredestein Reifen XTRAC Black Pantern wurden ordentlich beansprucht und sind optimale Reifen fr den Touren – Mountainbiker sowohl bei trockenen und nassen Verhltnissen. JOE Hhendiagramm von Polar: Der Hintergrund Beige die Hhenkurve Rot die Herzfrequenz Blau die Geschwindigkeit.    

hoehenprofil.jpg
*Gesamtstrecke: 96 km
*Hhenmeter: bergauf 2910 Hm

Die Strecke in der bersicht

a_runde.jpg

Weitere Bilder im Fotoalbum schaut wieder mal vorbei oder
weitere Informationen unter Sympatek Bike-Festival Willingen

nchste Rockymountain Marathon Challangetermine
17.7. Bad Goisern
8.8. Seiffen

LG
XXTEAM
Joe & Harry
mailto: team@xxteam.at

www.xxteam.at

sponsorenxxteampresse05

MTB Marathon Gardasee Trentino 1.5.2010

Sonntag, den 9. Mai 2010

Hallo Freunde & Sponsoren

am 1.5. war der Start der 4teiligen Rockymountain Marathon Chalange am Gardasee.  Harry ist leider krank geworden und war dieses Jahr nicht mit dabei

Zu Beginn wie immer sehr schnell zum ersten Anstieg, ich durfte auf Grund meiner TOP 10 Platzierung 2009 im Startblock A1 sehr weit vorne mich aufstellen. Der erste Anstieg extrem steil – so ist halt der Gardasee – gespickt mit „1000“ steil betonierten Wegen. Auch der Downhill versprach so einiges, und schon passierte es, ein Fahrfehler im extremen Gelaende und schon war die Luft raus aus dem Vorderreifen. Nach 10 Minuten „botschnpicka“ gings wieder weiter.  Die Beine hatten noch genug Luft und spielten super mit. Ich fuehlte mich trotz Touristenchaos auf der Rennstrecke – inklusive Abflug im Singeltrail doch wohl und flog mit einer Durchschnittsgeschwindikeit von 18,4 km/h über die „Huegel“ .  Mit  5Stunden 59 Minuten war ich in Riva im Ziel und sagenhafte 30min schneller als letztes Jahr !! Das motiviert sehr.

7. PLATZ Masterwertung im Moment bei der ROCKY Mountainserie

Zwischenergebnisliste 2010



Das Wetter war fast immer bewölkt aber warm und das Hotel in dem wir uns seit Jahren eigenlich sehr wohl fuehlen, wenn wir mal hier sind und „ausspannen“ moechten hat wieder all unsere Erwartungen erfuellt. JOE : Heute war es ein extrem super Tag. Das Rennen war toll organisiert und der Kurs wie immer etwas schwer für den Saisonanfang. Die Strecke hier is anspruchsvoller als die Salzkammergut Trophy, deshalb bin ich mit der Zeit für die Vorbereitung heuer super zufrieden. JOE Streckendiagramm von Polar: Der Hintergrund Beige die Hoehenkurve Rot die Herzfrequenz Blau die Geschwindigkeit.

Ronda Extrema
PDF öffnen »
*Gesamtstrecke: 105,4 km
*Hoehenmeter: bergauf 3653 Hm

Die Strecke in der Uebersicht

Weitere Bilder im Fotoalbum demnaechst noch mehr Bilder – schaut wieder mal vorbei oder
weitere Informationen unter Sympatek Bike-Festival Garda Trentino

naechste Rockymountain Marathon Challangetermine
12.6. Willingen
18.7. Bad Goisern
8.8.   Seiffen

LG
JOE XXTEAM
mailto: team@xxteam.at

www.xxteam.at

sponsorenxxteampresse05

Trainingslager Mallorca 9-18.4.2010

Freitag, den 9. April 2010

Hallo Sponsoren u. Fangemeinde

Nachdem wir heuer wieder eine Platzierung unter die TOP 10 der Rockymountain Mountainbike Marathon Challange erreichen möchten, haben wir beschlossen, uns bei einem ausgedehnten Trainingslager auf Mallorca vorzubereiten. Letztes Jahr wurde es von vielen Radsportfreunden empfohlen und es hatte eine sehr positive Wirkung auf die Rennsaison. Joe war auch der Beste Österreicher bei der Rockymountain Challange Gesamtwertung mit seinem sensationellen 10. Gesamtrang.

Warten wir´s ab, wir werden euch hier über die Tage berichten und freuen uns auf eure Kommentare. Wir hoffen einen ordentlichen Internetzugang auf Majo = Mallorca (majorka) zu finden !?
Nähere Infos über die Rennen oder unsere nächsten Termine findet ihr auf unserer Homepage   :-)

lg   Joe   &   Harry
www.xxteam.at
Jürgen Pamminger & Harald Grobbauer
1. TAG  >> demnächst  mehr von uns hier zum  Lesen 

mallorca_rr_20090401-08_003.jpg

mallorca_rr_20090401-08_003a.jpg

Lg Joe & Harry

MTB 24h Freistadt 13.2.2010

Freitag, den 12. Februar 2010

Mehrere Defekte mit Laufeinlagen usw. liesen keine besser Platzierung zu. Alle sind unverletzt !!!!!! und a gutes Training ist es allemal gewesen.

Es hat mir viel Spaß gemacht und war a nette Belastung im Winter, die Beine sind schnell & kräftig Mukibude sei Dank :-}}

Ergebnis 6. Platz Gesamt nach 24 Stunden
6001=stefan    103runden  02:33   4:22:29
6002=andi         88runden  02:39   3:53:34
6003=jürgen    104runden  02:29   4:18:29
6004=manuel    87runden   02:33   3:41:21
6005=ivo           86runden   02:43   3:53:18
6006=harald     86runden   02:37    3:45:31

aktuelles News und Zeiten auf der Veranstalter Homepage www.seal-event.net

unsere Startnummern haben wir naturgemäß vertauscht ,-}}

6001=stefan
6002=andi
6003=jürgen
6004=manuel
6005=ivo
6006=harald

Hallo Freunde & Sponsoren

Die Rennsaison 2010 hat soeben begonnen.
Auf unserer Homepage www.xxteam.at werden wir euch über den weiteren Verlauf immer informieren.

Samstag 13 Uhr ist der Start in Freistadt, mit fast allen Vizeweltmeistern vom letzten Jahr, bei der diesjährigen
24H Indoor Mountainbike Weltmeisterschaft.

Werde versuchen auf unserer Homepage aktuell zu berichten

lg Joe
Jürgen Pamminger
joe@xxteam.at

Rocky Mountain Marathon Serie 2009

Mittwoch, den 5. August 2009

 HALLO FREUNDE & SPONSOREN sponsorenxxteampresse05

DANKE an die Sponsoren für eure perfekte Unterstützung, bei denen wir uns auf diesen und anderen Wegen noch einmal recht herzlich bedanken und bedanken werden !!! ohne euch würde die Rennsaison nicht so erfolgreich funktionieren.

Andreas von Vredestein Reifen
Horst von Raiffeisenbank Salzkammergut
Hr. Koenig von Ideal Kältetechnik
Alfred von BSE Sondermaschinenbau
Charly von Magura Bremsen und Federgabeln
Fr. Zemen von Teaspo Radbekleidung
Chris von Armadillos Mountainbike und Radfgeschäft
Lukas von Brunmayr & Grogger Elektrogeraete Fachgeschäft
Norbert unser Teamarzt

Wir wissen eure Treue zu schätzen und haben uns dafür auch mit einem TOP 10 Platz und einem 24. Platz als ambitionierte Mountainbiker unter dem Profis entsprechend erfolgreich platziert.
Link für mehr Informationen zu unseren >>Sponsoren

Noch dazu ist Joe – Jürgen Pamminger der beste Österreicher bei der Rocky Mountain Challange geworden.

Endergebniss
Rang  Name   Verein                 Nation     Punkte
1. Huber Urs Team Stöckli Craft SUI Punkte 2938
2. Kubis Lukas Team Haibike GER Punkte 2813
3. Danowski Stefan Trenga De Team GER Punkte 2770
4. Schaufuß Stefan Bionicon Pro Team GER Punkte 2736
5. Sibl Radoslav Bikezone.cz/MRX CZE Punkte 2698
6. Boon Niels De Brink Ten Tusscher NED Punkte 2667
7. Ohndorf André Team Haibike GER Punkte 2570
8. de Jong Guido Proquro.nl NED Punkte 2487
9. Carl Norman mmm-Racingteam/UniBw München GER Punkte 2409
10. Pamminger Jürgen www.botschnpicka.at – xxteam.at AUT Punkte  2324
17. Lakata Alban Dolphin Trek AUT Punkte 1988
24. Grobbauer Harald www.botschnpicka.at – xxteam.at AUT Punkte 1230

Komplette Ergebnisliste 2009 als PDF

ebm_2009_long-1.jpg

Freunde und Familie auch an euch noch einmal ein riesiges Danke schön für eure Geduld und Teilnahme bei den Rennen als spitzen Betreuer und Anfeuerer.

Wir hoffen auf euch, Freunde und Sponsoren, nächstes Jahr wieder setzen zu können. Auch 2010 werden wir wieder mit großem Einsatz dabei sein und versuchen tolle Schlagzeilen und Erfolge einzufahren.

Weitere Bilder im Fotoalbum  schaut wieder mal vorbei oder
weitere Informationen unter Rocky Mountain Serie

LG und DANKE
XXTEAM
Joe & Harry
mailto: team@xxteam.at

www.xxteam.at

sponsorenxxteampresse05

MTB Marathon Seiffen 2.8.2009

Dienstag, den 4. August 2009

Hallo Freunde & Sponsoren

Am Sonntag war der 4te und letzte Start der 4teiligen Rockymountain Marathon Challange, in Seiffen im Erzgebirge südlich von Chemnitz.

Endlich mal ordentliches Wetter 21 Grad am Start und bei der Zielankunft 31 Grad, ein Traum. Trockene Wege und der Staub, war eine tolle Abwechslung für unseren „Gatschsommer“, die Erinnerungen an Südafrika aufkommen ließen.

Joe war alleine nach Seiffen gefahren, um den letzten Event zu bestreiten, was mit einem tollen Erfolg und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 20 km/h mit 3000 HM Höhenmeter erreicht wurde.

Ergebnis 101.9km  mit 3000HM in 5 Std. 07Minuten,  Platz 37  AK2    73. Gesamt

Nun zum Rennen:
9 Uhr war der Start mitten im Ortszentrum von Seiffen mit 1550 Teilnehmern, auf allen 3 Distanzen (Runden)
312 davon bestritten 3 Runden mit je 29 km  und 924HM inklusive einer 15km langen Einführungsrunde, die naturgemäß das Teilnehmerfeld etwas auseinander ziehen soll, um keine Tumulte auf den schmalen Waldwegen zu provozieren. Start erfolgte neutral hinter dem Startfahrzeug – nach 3 km  wurde das Rennen dann freigegeben und es ging ab wie die Post. Es lief für mich einfach herrlich, die up- und downhills schnell und doch mit „Ecken und Kanten“ ohne dabei den Rhythmus zu verlieren. Denn auch auf der Schlussrunde erreichte ich noch ein Schnitt von 18,7 km/h. Die Verpflegung war super !! und zu Trinken gab es auch genug an den 2 Labstellen.

Der Reifen von VREDESTEIN XTRACBlack Panther ist absolut pannenfrei und der BESTE wie ich wieder feststellen musste!!!!!

Ergebnisliste

ebm_2009_long-1.jpg

Höhendiagramm

profil.jpg

*Gesamtstrecke: 101,9 km
*Höhenmeter: bergauf 3000 Hm

Die Strecke in der Übersicht

karte_strecke_09.jpg

 GOOGLE EARTH

 Weitere Bilder im Fotoalbum  schaut wieder mal vorbei oder
weitere Informationen unter Erzgebirgsmarathon-Seiffen

LG
XXTEAM
Joe & Harry
mailto: team@xxteam.at

www.xxteam.at

sponsorenxxteampresse05

MTB Marathon Salzkammerguttrophy 18.7.2009

Sonntag, den 19. Juli 2009

Hallo Freunde & Sponsoren

Am Samstag war der 3te Start der 4teiligen Rockymountain Marathon Challange in Bad Goisern.

Viele von euch werden das Wetter gefühlt oder am Kamin beobachtet haben, dieses Wochenende :-)
Joe war live dabei in der Monsunschlacht, die vernünftigerweise um 11:43, dann von offizieller Stelle abgebrochen wurde.
Trotz allem war er 110km unterwegs mit 3800HM in 7 Std. 10 Minuten,  Platz 20 zu diesem Zeitpunkt. Trotz „angemessener“ Kleidung mit leichten Unterkühlungen an den Daumen, wäre es unmöglich gewesen bei einem Temperatursturz im Tal 570HM von 5 Uhr Morgens mit 13° und um 10 Uhr mit 5°  den Rossalmpass von Hallstatt nach Gosau auf 1500 HM zu überwinden. Schneeketten wären ebenfalls benötigt worden bei 10cm NEUSCHNEE und dass im HOCHSOMMER.
Harry war mit dem Auto von zu Hause aus am Weg zum Start. Er hat aber seine Tasche mit dem Helm und Sachen zum Umziehen vergessen, damit war für Ihn ein Start unmöglich.

Nun zum Rennen:
490 von 550 Teilnehmer  auf der A Strecke mit 209KM sind diesmal am Start gewesen. Das Tempo am Start war für Langdistanzfahrer angemessen und diente zum Aufwärmen, bevor es den ersten Anstieg auf den Raschberg mit 850 HM begann. Dieses mal lies ich mich nicht aus meinem Rhythmus drängen und fuhr einen Anstieg nach dem anderen und war bis zum Schluss mit herrlichen Beinen unterwegs und verlor wie die Profis auch bei den Abfahrten bzw. Bach-Schlammabfahrten ebenfalls insgesamt  20-30 Minuten.
Die beste Waffe im Monsunchaos war meine Schatz & Betreuerin Elke die, hier ebenso den Regen trotzte und mir die Getränke, Essen und Ersatzteile zu den Assistenzpunkten brachte. Auch ein Bremsbelagwechsel musste diesmal bei Km 65 am Hinterrad erledigt werden. Alles in allem war das  für mich jetzt eine Testfahrt für nächstes Jahr .

A   Strecke  209KM  7009HM am  17.7.2010  >> Einmal Hölle & Zurück

Der Reifen von VREDESTEIN XTRACBlack Panther ist der BESTE wie ich wieder feststellen musste!!!!!

Ergebnisliste

ergebnis-bei-110km.jpg

Einmal Hölle & Zurück Höhendiagramm

a209hoehendiagramm.jpg

*Gesamtstrecke: 209 km
*Höhenmeter: bergauf 7009 Hm

Die Strecke in der Übersicht

a209plan.jpg

Weitere Bilder im Fotoalbum  schaut wieder mal vorbei oder
weitere Informationen unter Salzkammerguttrophy

letzter Rockymountain Marathon Challangetermine
2.8.   Seiffen

LG
XXTEAM
Joe & Harry
mailto: team@xxteam.at

www.xxteam.at

sponsorenxxteampresse05

MTB Marathon Willingen 13.6.2009

Donnerstag, den 18. Juni 2009

Hallo Freunde & Sponsoren

Am Samstag war der 2te Start der 4teiligen Rockymountain Marathon Challange in Willingen, Deutschland,  etwas westlich von Kassel  .

Viele werden sich fragen, ob wir nicht genug MTB Rennen in OÖsterreich haben und diese bestreiten können.!? Definitiv NEIN. Man sollte, um seinen Horizont erweitern zu können, auch andere Länder und Veranstaltungen besuchen — wie Willingen das deutsche „KITZBÜHEL“ wie wir feststellen mussten, lustiger weise ist sogar das Autokennzeichen gleich. >> KB  :-)

Am Freitag reisten wir an und haben ein tolles Hotel erwischt, etwa 5km vom Zentrum entfernt, denn die Hotels in Willingen Zentrum mit seinen 4000 Einwohnern und rund 50000 Gästebetten, waren über das lange Wochenende, schon im Februar ausgebucht.
In Willingen gibt es überraschenderweise eine Weltcup  Ski Sprungschanze.  Langlauf & Ski – Bewerbe werden hier ebenfalls ausgetragen, haben wir uns sagen lassen. Es ist beeindruckend, was hier alles geboten wird, mitten in Deutschland.

Nun zum Rennen:
2000 Teilnehmer sind diesmal am Start gewesen und die Höhenkurve ließ vermuten, dass es ein richtiges auf und ab Rennen wird, aber es war ganz anders, sehr abwechslungsreich und absolut kurzweilig, gespickt mit tollen Singletrails, Downhills, technischen Passagen und natürlich auch Schotterstraßen und fast kein Asphalt.
Der Reifen von VREDESTEIN XTRACBlack Panther den wir hier zum ersten Mal im Renneinsatz fuhren, war ein echter Knüller optimal und problemlos ein toller Pneu!!!!!
Das Tempo am Start war nicht so extrem hoch  wie in Italien und so kamen wir in einen tollen Rhythmus und die erste Schleife war mit 21km/h durchschnitt und auch gleich geschafft, nur die 2. Labe im Zielbereich war nicht zu finden, weil diese 15 Meter entfernt vom Streckenrand aufgestellt war und wir fast alle daran vorbei gefahren sind. So bat ich am Streckenrand eine Betreuerin, mir mit einer Füllung für die Trinkflasche auszuhelfen, was Sie auch gerne tat. Harry hatte leider weniger Glück und musste bis zur nächsten Labstation ausharren und  fuhr sich auf der zweiten Schleife dabei trocken. Er beendete mit 93km und 2759 HM die mittlere Distanz auf einen hervorragenden 52. Platz mit einer Gesamtzeit von 5std 16min.
Weiter ging es für mich Joe auf die 3. Schleife, noch weitere 30km dazu, finishte und wurde auf der langen Distanz mit 123km und gesamt 3549HM und einer Gesamtzeit von 6std 38min mit einem 29. Platz belohnt.

Harry hat ordentlich gelitten unter dem Flüssigkeitsmangel  und Joe ist zufrieden nach den diesjährigen Problemen wieder ein tolles und erfolgreiches Rennen absolviert zu haben.

Ergebnisliste

joe
Das Wetter war genial sonnig warm und die Gegend hier hat nur ein paar „Hügeln“ wie den Gmundnerberg in etwa um die 800 Meter hoch  und besitzen 1 Umlaufgondelbahn und 4 Schlepplifte. Fast jedes Wochenende sind hier diverse Veranstaltungen und beleben den kleinen Ort mit 4000 Einwohnern und 50000 Gästebetten. JOE : Die Veranstaltung & das Rennen waren toll organisiert. Die  Vredestein Reifen XTRAC Black Pantern wurden ordentlich beansprucht und sind optimale Reifen für den Touren – Mountainbiker  sowohl bei trockenen und nassen Verhältnissen. JOE Höhendiagramm von Polar: Der Hintergrund Beige die Höhenkurve Rot die Herzfrequenz Blau die Geschwindigkeit. HARRY : Beim Start  ging es diesmal  gleich nach einigen 100Metern bergauf. Die erste Runde somit perfekt gelaufen, leider war die 2. Labstation nicht direkt an der Strecke, somit war ich nicht der Einzige der daran vorbei gefahren ist. Nichts zu trinken bedeutet über kurz oder lang zu dehydrieren, Resultat sind Krämpfe. HARRY Höhendiagramm von Polar: Der Hintergrund Beige die Höhenkurve Rot die Herzfrequenz Blau die Geschwindigkeit.

Große Runde
hoehenprofil.jpg
*Gesamtstrecke: 123 km
*Höhenmeter: bergauf 3549 Hm

Die Strecke in der Übersicht

a_runde.jpg

Weitere Bilder im Fotoalbum  schaut wieder mal vorbei oder
weitere Informationen unter Sympatek Bike-Festival Willingen

nächste Rockymountain Marathon Challangetermine
18.7. Bad Goisern
2.8.   Seiffen

LG
XXTEAM
Joe & Harry
mailto: team@xxteam.at

www.xxteam.at

sponsorenxxteampresse05

MTB Marathon Gardasee Trentino 2.5.2009

Samstag, den 2. Mai 2009

Hallo Freunde & Sponsoren

Heute war der Start der 4teiligen Rockymountain Marathon Chalange am Gardasee.

Zu Beginn war es wie immer sehr schnell , wir starteten im Startblock A weit vorne. Der erste Anstieg extrem steil – so ist halt der Gardasee – gespickt mit „1000“ steil betonierten Wegen. Auch der Downhill versprach so einiges, aber weiter ging es und es sollte doch noch ein Drama werden!  Der letzte große „Huegel“ bis zu diesem Anstieg mit 17,9 Durchschnittsgeschwindigkeit unterwegs, sollte Joe die letzten 900 HM mit unzaehligen Kraempfen noch alles abverlangen. Er kaempfte sich mit 21 Minuten Verspätung nach oben und im Downhill zog er sich noch einen Botschn zu der  mit Schaum teilweise bekaempft wurde und 3 mal zum Nachpumpen anhalten lies. Auch die Geschwindikeit war auf  Grund des Druckverlußt nicht mehr so schnell, denn ein Sturz oder den Mantel komplett zu beschaedigen sollte vermieden werden, denn ankommen war nun Plan B, was natuerlich extrem  viel Zeit gekostet hat.  Auf 106km wurden 6280 Kalorien verbrannt, in 6Stunden 28 Minuten in Riva eingetroffen. Geschwindigkeitsdurchschnitt 16,7km/h. Harry hat auch ordentlich gelitten und sein persönliches Ziel super erreicht und war heuer bei seinem ersten Rennen mit 6 Stunden 35 Minuten deutlich schneller als 2008.

Ergebnisliste

Das Wetter ist genial sonnig und warm und das Hotel in dem wir uns seit Jahren eigenlich sehr wohl fuehlen, wenn wir mal hier sind und „ausspannen“ moechten hat wieder all unsere Erwartungen erfuellt. JOE : Heute war es ein extrem super Tag. Das Rennen war toll organisiert und der Kurs wurde sehr abwechslungs- reich ausgewählt. Anspruchsvoller und als die Salzkammergut Trophy auf jeden Fall, deshalb bin ich mit der Zeit für die Vorbereitung sehr zufrieden. JOE Streckendiagramm von Polar: Der Hintergrund Beige die Hoehenkurve Rot die Herzfrequenz Blau die Geschwindigkeit. HARRY : Der Start war extrem schnell und man durfte keine Zeit verlieren um im Packl auf den ersten flachen Kilometern locker und schnell mitfahren zu können. Beim Bike Festival für Fahrraeder sind alle Marken Hersteller vertreten und es herrscht eine riesen Stimmung am Gelaende. HARRY Streckendiagramm von Polar: Der Hintergrund Beige die Hoehenkurve Rot die Herzfrequenz Blau die Geschwindigkeit.

Ronda Extrema
PDF öffnen »
*Gesamtstrecke: 105,4 km
*Hoehenmeter: bergauf 3653 Hm

Die Strecke in der Uebersicht

Weitere Bilder im Fotoalbum demnaechst noch mehr Bilder – schaut wieder mal vorbei oder
weitere Informationen unter Sympatek Bike-Festival Garda Trentino

naechste Rockymountain Marathon Challangetermine
13.6. Willingen
18.7. Bad Goisern
2.8.   Seiffen

LG
XXTEAM
Joe & Harry
mailto: team@xxteam.at

www.xxteam.at

sponsorenxxteampresse05