MTB Marathon Gardasee Trentino 2.5.2009

2. Mai 2009

Hallo Freunde & Sponsoren

Heute war der Start der 4teiligen Rockymountain Marathon Chalange am Gardasee.

Zu Beginn war es wie immer sehr schnell , wir starteten im Startblock A weit vorne. Der erste Anstieg extrem steil – so ist halt der Gardasee – gespickt mit „1000“ steil betonierten Wegen. Auch der Downhill versprach so einiges, aber weiter ging es und es sollte doch noch ein Drama werden!  Der letzte große „Huegel“ bis zu diesem Anstieg mit 17,9 Durchschnittsgeschwindigkeit unterwegs, sollte Joe die letzten 900 HM mit unzaehligen Kraempfen noch alles abverlangen. Er kaempfte sich mit 21 Minuten Verspätung nach oben und im Downhill zog er sich noch einen Botschn zu der  mit Schaum teilweise bekaempft wurde und 3 mal zum Nachpumpen anhalten lies. Auch die Geschwindikeit war auf  Grund des Druckverlußt nicht mehr so schnell, denn ein Sturz oder den Mantel komplett zu beschaedigen sollte vermieden werden, denn ankommen war nun Plan B, was natuerlich extrem  viel Zeit gekostet hat.  Auf 106km wurden 6280 Kalorien verbrannt, in 6Stunden 28 Minuten in Riva eingetroffen. Geschwindigkeitsdurchschnitt 16,7km/h. Harry hat auch ordentlich gelitten und sein persönliches Ziel super erreicht und war heuer bei seinem ersten Rennen mit 6 Stunden 35 Minuten deutlich schneller als 2008.

Ergebnisliste

Das Wetter ist genial sonnig und warm und das Hotel in dem wir uns seit Jahren eigenlich sehr wohl fuehlen, wenn wir mal hier sind und „ausspannen“ moechten hat wieder all unsere Erwartungen erfuellt. JOE : Heute war es ein extrem super Tag. Das Rennen war toll organisiert und der Kurs wurde sehr abwechslungs- reich ausgewählt. Anspruchsvoller und als die Salzkammergut Trophy auf jeden Fall, deshalb bin ich mit der Zeit für die Vorbereitung sehr zufrieden. JOE Streckendiagramm von Polar: Der Hintergrund Beige die Hoehenkurve Rot die Herzfrequenz Blau die Geschwindigkeit. HARRY : Der Start war extrem schnell und man durfte keine Zeit verlieren um im Packl auf den ersten flachen Kilometern locker und schnell mitfahren zu können. Beim Bike Festival für Fahrraeder sind alle Marken Hersteller vertreten und es herrscht eine riesen Stimmung am Gelaende. HARRY Streckendiagramm von Polar: Der Hintergrund Beige die Hoehenkurve Rot die Herzfrequenz Blau die Geschwindigkeit.

Ronda Extrema
PDF öffnen »
*Gesamtstrecke: 105,4 km
*Hoehenmeter: bergauf 3653 Hm

Die Strecke in der Uebersicht

Weitere Bilder im Fotoalbum demnaechst noch mehr Bilder – schaut wieder mal vorbei oder
weitere Informationen unter Sympatek Bike-Festival Garda Trentino

naechste Rockymountain Marathon Challangetermine
13.6. Willingen
18.7. Bad Goisern
2.8.   Seiffen

LG
XXTEAM
Joe & Harry
mailto: team@xxteam.at

www.xxteam.at

sponsorenxxteampresse05

Trainingslager Mallorca 1-8.4.2009

1. April 2009

Hallo Sponsoren u. Fangemeinde

Nach dem wir doch die Rockymountain Mountainbike Marathon Challange bestreiten und auf die Gesamtwertung fahren, haben wir beschlossen, uns einmal mit einem ausgedehnten Trainingslager auf Mallorca vorzubereiten. Das wurde uns wärmstens von vielen empfohlen, soll ungeahnte Wirkung auf die Rennsaison haben. Warten wir´s ab, wir werden euch hier über die Tage berichten und freuen uns auf eure Kommentare. Wir hoffen einen ordentlichen Internetzugang auf Majo = Mallorca (majorka) zu finden !?
Nähere Infos über die Rennen auf unserer Homepage unter Pressemappe oder unter nächste Termine :-)

lg   Joe   &   Harry
www.xxteam.at
Jürgen Pamminger & Harald Grobbauer


8. TAG
mallorca_rr_20090401-08_141.jpgDas war`s eine erfolgreiche Woche mit einem Trainingspensum von 1002km 10370Hm, heute wieder Regen mir Joe reicht es – fahre mit Harry und dem Leihwagen über die Ost und Südostküste, Porto Cristo, Cap Blanc, nach Palma und sehen uns demnächst beim endlos langen Foto Schauen :-).
Lg Joe & Harry

 7. TAG
mallorca_rr_20090401-08_110.jpgHeute eine der Traumstrecken auf Majo >> Burger – Inca – Sta. Maria – Esgleieta – Valdemossa – Deia – Soller – Coll de Puig Major 870HM –  Kloster Lluc – Pollenca – Port Alcudia mit einem netten 14km Anstieg mit 850Hm zu den Seen Cuber & Gorg Blau am Fuße des Puig Major  gesamt 160km 2050Hm mallorca_rr_20090401-08_110a.jpg und Nachmittag wieder ein paar Schauer die uns schon sehr gefehlt haben .
Morgen ein Regentag es ist unglaublich aber wahr.
Lg Joe & Harry

6. TAG
mallorca_rr_20090401-08_086.jpgWie angekündigt heute etwas ruhiger, sonnige Ausfahrt >> Arta – Cala Ratjada (cafe) – Son Servera – Arta – Port Alcudia gesamt angenehme 94km 850Hm. mallorca_rr_20090401-08_086a.jpg Ausflug mit dem Berlingo nach Palma morgen wieder ab in die Berge. cu bis bald
Lg Joe & Harry

 

5. TAG
mallorca_rr_20090401-08_038.jpgSONNE SONNE wolkenloser Himmel heute 9:20 ging es wieder los >>  Alcudia – Polenca – Soller – Bunola – Orient – Alaro – Selva – Buger – Sa Pablo – Port Alcudia. Wunderschoene Runde endlos viele Serpentinen  und eine beeindruckende Fahrt über eine Hochebene bei Orient. Gesamt doch ordentliche 160km mit 2380Hm mallorca_rr_20090401-08_038a.jpg :-) Morgen zum Entspannen und regenerieren etwas lockere Etappe.
Lg Joe & Harry


4. TAG
mallorca_rr_20090401-08_028.jpgTraumwetter heute 9:00 ging es los >> Muro – Inca – Kloster Lluck – Coll de Pareis – Sa Calobra 10Hm – Coll de Pareis 723Hm – Lluck – Port Polenca – Cap Formentor – Polenca – Port Alcudia. sehr nette Runde Ausblicke atemberaubend und doch heute alles in Allem mit 3 grossen Anstiegen gesamt ordentliche 168km mit 2790Hmmallorca_rr_20090401-08_028a.jpg :-) endlich weg vom Flachen!! Morgen neue Berge neues Glück.

Lg Joe & Harry

3. TAG
mallorca_rr_20090401-08_015.jpgTäglich grüßt das Murmeltier, es regnet schon wieder :-( wir wettern gerade im Burgerking den riesen Schauer ab. Wollten nach Cap Formentor wird wohl heute nyx, fahren halt wieder in den Osten bis Südosten . Es wurde doch noch eine gemütliche! Ausfahrt >> Alcudia – Port Polensa (Umkehrschwung Burgerking auf 1 Cafe) dann – Son Serra – Petra – San Juan – Algaida – Binisalem – Incea – Muro – Playa del Muro – Port Alcudia. Heute doch alles in Allem mit 2 großen Schauern gesamt ordentliche 130km mit 630Hm mallorca_rr_20090401-08_015a.jpgDurchschnittspuls 114 gemütlich für morgen weil seit 14:00 aufgelockert bewölkt man kann es kaum glauben und morgen SONNEEEEEEEEEE endlich.
Plan für Morgen ca. 200km & 3000HM :-) lecker – schaut morgen wieder hier vorbei wie es uns ergangen ist.
Lg Joe & Harry

2 . TAG

mallorca_rr_20090401-08_004.jpgHeute Morgen um 9:15 trockenes Wetter super!! Joe , Harry, Markus und Ruben heute wieder Richtung Osten und Mitte  der Insel nach >>Capdepera – Son Severa – Manacor- Petra – Monturi – Pina – Sineu – Muro – Sa Pobla & Port Alcudia am Ziel.  Joe nahm noch einen Nachschlag mit +25km.  Heute  gesamt ordentliche 155km mit 980Hm.mallorca_rr_20090401-08_004a.jpg Am Nachmittag für 2 Stunden leider schon wieder ein paar Regenschauer, schön langsam tritt Gewöhnung ein :-) . Morgen endlich trockenes Wetter gemeldet. bis dann

 Lg Joe & Harry
1. TAG

mallorca_rr_20090401-08_003.jpgWir sind um 8:30 gelandet und es regnet !! Na ja was sollt, Markus und Joe machten sich mit den Rennraedern 65km nach Port Alcudia auf zum Hotel. Harry & Ruben mit dem Berlingo inkl. unserem Gepäck. Von dort aus drückten wir noch  einmal 70km  dazu auf gesamt 135km mit 690Hm

mallorca_rr_20090401-08_003a.jpg

auch nicht schlecht für nasse Verhältnisse. Morgen wurde zumindest trockenes Wetter gemeldet.:-) bis dann.

Lg Joe & Harry

24h WM MTB Freistadt indoor 21-22.2.2009

22. Februar 2009

VIZE WELTMEISTER — wir wer sonst

Joe Jürgen Pamminger startet in die heurige Saison mit dem Mountainbike
Indoorrennen in Freistadt, diesmal im 6er TEAM  mit unserem befreundeten
Verein aus Linz die Steelquarter 2Rad Chaoten


vlnr:
jürgen pamminger; andreas pichler; stefan weigl; harald schöringhuber; andreas willdoner; alexander ecker

Endergebnis:   441 Runden  458,6 km

Startnummern        Name                                                             Durchschnitt                 Fahrzeit
6051= nojoe         jürgen pamminger       100 Runden 104km 19,51km/h  3:05min/km  5std 19min
6052= ecalex        alexander ecker            84 Runden   87km  18,96km/h  3:10min/km  4std 36min
6053= dr.dodge    stefan weigl                 72 Runden   75km  19,63km/h  3:03min/km  3std 49min
6054= eraser        andreas willdoner         66 Runden  67km  19,37km/h  3:06min/km  3std 32min
6055= andi p.       andreas pichler              70 Runden  73km  18,83km/h  3:11min/km  3std 52min
6506= creatixlab   harald schöringhuber    49 Runden  51km  18,26km/h  3:17min/km  2std 47min

ZEITUNG BERICHT TIPS kw11

NEWSTICKER von der Rennstrecke:

3. Zwischenergebnis
nach 18 Stunden auf dem 3. Platz

wir haben die 4. gerade überrundet :-)
mal sehen ob es reicht wenn kein Defekt oder Sturz passiert

2. Zwischenergebnis nach 6 Stunden auf dem 4. Platz

noch ist alles offen die ersten 3-5 in der gleichen Runde.
Link >> Live Zeitmessung pentek-timing.at

1. Zwischenergebnis nach 3 Stunden auf dem 4. Platz

Es ist ein angenehmes Rennen mit viel Erholung zwischen den Intervallen
:-) aber auch sehr schnell.
Entscheidung wird in der Nacht sein.
Ab 6 Uhr werden wir dann mehr wissen . Start war um 13 Uhr.

lg

JOE
mailto: joe
www.xxteam.at

TS1 Video Abschlussbericht 28.8.2008

30. August 2008

Hallo Freunde & Sponsoren

Wir haben wieder einen tollen TV-Bericht im Regionalfernsehen bekommen !!

Vielen Dank nochmal an das TS1 Team Beate und Gottfried

regau <<xxteam video
click hier
   
Das XXTEAM im TS1 TV
.
in der Kalenderwoch35-36
     

Weiters haben wir neue Fotos im Fotoalbum

Wir freuen uns schon auf unsere naechsten

ZIELE 2009 und weiterhin auf eure tolle Unterstützung

DANKE noch mal !!!!!

LG
XXTEAM
Joe & Harry

mailto: team@xxteam.at

www.xxteam.at

sponsorenxxteampresse05

Reichraming MTB Marathon 15.08.2008

19. August 2008

Alle Jahre wieder ein Messpunkt der Kondition, fast am Ende der Saison, in der Regenzone
Nr. 1 in Österreich und war wieder ein sehr schnelles Mountainbike Rennen.

2:05min die Form hat gestimmt und ich bin mit dem 7.PLATZ AK II dennoch zufrieden,
obwohl mehr drinnen gewesen wäre.  Ergebnissliste (PDF)

reichraming_20080815_01.jpg Der Start –   Am Anstieg 3. Position genial aberreichraming_20080815_02.jpg
dann passierte es die letzten 30 Meter am Ende des 1. Anstiegs etwa an 5. Position bevor
es wieder bergab ging, wechselt  der rechts neben mir fahrende Teilnehmer grundlos die
Spur, verhakten uns und schon liegen wir am Boden.  :-(((( ich war sofort auf „300“ wie sich
so manche von euch vorstellen können. :-))))
Obwohl ich blitzschnell wieder aufgestanden bin, war die Spitzengruppe ca. 50 Meter
weggefahren. Trotzdem kämpfte ich mich an sie wieder heran, fuhr mich aber dadurch
„blau“ und musste diese am 3. Anstieg ziehen lassen. Hat doch zu viele
Körner gekostet, das „Loch“ zuzufahren!!

Nächstes Jahr fahre ich wieder mit hoffentlich mehr Glück und keine Rempeleien mehr.
Jetzt fährt man schon ganz vorne und auch da findet man noch Irre die einfach die Spur
wechseln, was normalerweise nie gemacht wird, weil hier doch „alle“ wissen „wie“ man fährt.

PS.: Ach ja zum Thema Regen: 10 Minuten nach meiner Zielankunft hat es leicht zu Regnen
begonnen und auf der Heimfahrt kräftiger Dauerregen. Was sonnst. oder was wäre Reichraming
ohne REGEN !?!?!?! *gggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggg*

lg

JOE

mailto: joe
www.xxteam.at

NACH DEM RENNEN

27. Juli 2008

Hallo Familie, Freunde & Sponsoren – geschafft !!

Wir moechten uns hier vorerst bei euch recht herzlich bedanken!
Für euer Vertrauen und Unterstuetzung in den letzten Monaten!
Das Abschlussraceletter von uns zu diesem Rennen.

Endergebnissliste (PDF-download)

Urkunde Transalp 2008 (PDF-download)

57 Teilnehmer haben nur als Einzelfahrer „individual“  gefinisht, weil der Partner ausgefallen ist.
46 Teams sind ausgeschieden oder haben das Zeitlimit von 9 Stunden pro Etappe nicht
erreicht.

Wir belegten immer konstante Platzierungen an den 8 Tagen, ausser der Defektteufel hat
zugeschlagen. Das Teilnehmerfeld war mit 42 Nationen und 50 Profiteams sehr stark besetzt.
Viele bekannte Namen aus dem Radsport Giroetappensieger/innen Weltmeister Europameister usw…
sind dabei gewesen.

82. Platz Gesamt Men von 271 Men Teams

Aber das Wichtigste, warum du hier mitmachst sind sicherlich die Eindruecke in den Alpen, die
werden wir, obwohl es vom Wetter her sehr extrem gewesen ist sicher nie vergessen.
Viele werden uns fuer verrueckt halten oder sich fragen wie kann man das schaffen? Alles
eine Frage des Willens, Trainings & Naturverbundenheit. Jeder Tag hatte so seine verschiedenen
wundervollen Minuten die wir mmer bei uns tragen werden und die uns Kraft fuer den naechsten
Tag gegeben haben sich wieder in den Sattel zu setzen.

klick auf die Bilder um diese zu vergroessern!

Gesamt: 660 km 21.640 hm
zieleinlauf zielfoto finisher gemeinschaftsbild
Der Zieleinlauf in Riva del Garda ist und bleibt immer einer der schoensten Momente im leben eines Sportlers. Das negative wird dabei volkommen ausgeloescht. Die Mannschaft:
Harry Pepe Joe Alfred
Das Finisher Triko 2008 wurde am Abend in Riva ueberreicht. Wir tragen es mit stolz und haben ein lachendes und weinendes Auge, dass das Rennen schon vorbei ist. Bild des Tages:
no commend

Weitere Bilder im Fotoalbum

Wir freuen uns schon auf unser nächsten ZIELE, die wir auch schon im Auge haben !!!

LG
XXTEAM
Joe & Harry & Betreuer Pepe
mailto: team@xxteam.at

www.xxteam.at

sponsorenxxteampresse05

jbt01


TRANSALP – 8. ETAPPE

26. Juli 2008

Hallo Freunde & Sponsoren – wir sind im ZIEL Riva del Garda

(Bericht Original auch auf unserer Homepage zum Lesen www.xxteam.at)

Andalo – Riva 26.07.2008, Etappe 8 von 8


Andalo – Riva(PDF: 153 KB) 62,24km 1480hm
Pässe:
Passo San Giovanni, Monte Gazza

Ergebnissliste (PDF-download)

Daily -News (PDF-download)

Heute noch mal einen „Botschen“ beim letzten Wanderweg Downhill (nur zum vorstellen
für euch wer ihn kennt den Naturfreundesteig am Traunstein nur nicht so ausgesetzt) und
das hat noch mal 8 Minuten Zeit gekostet aber wir sind sehr zufrieden in Riva angekommen.
Das 1. Transalp Rennen haben wir überstanden und als FINISHER erfolgreich fuer
unser gestecktes Ziel von 300 Maennerteams unter die besten 100 zu beenden erreicht.

Platz: Men 118. auf der letzten Etappe
Zeit: 3:31.21,3     17,67km/h
AUT 1970 Pamminger Juergen 32-1
AUT 1972 Grobbauer Harald 32-2

Platz: Men 82. Gesamt.

Overall Ranking 118.
Gesamte Fahrzeit 39 Stunden 52 Minuten
Die gesamte Fahrzeit der Sieger 29 Stunden 59 Minuten

Jetzt geht es zu Finalen Veranstaltung nach Riva morgen gibts noch mehr INFOS
oder beim nächsten Bier gemuetlich zu Hause





Weitere Bilder im Fotoalbum

Danke an Alle die an uns geglaubt haben und uns die Daumen gedrueckt haben.
Jetzt koennt ihr wieder los lassen :-) *gggggggggggggggggg*

LG
XXTEAM
Joe & Harry & Betreuer Pepe
mailto: team@xxteam.at

www.xxteam.at

sponsorenxxteampresse05

jbt01


TRANSALP – 7. ETAPPE

25. Juli 2008

Hallo Freunde & Sponsoren – Hochebene von Trentino

(Bericht Original auch auf unserer Homepage zum Lesen www.xxteam.at)

Kaltern – Andalo 25.07.2008, Etappe 7 von 8


Kaltern – Andalo (PDF-download) >> 74,61km 3071hm
Pässe: Graunerjoch, Brenta

Ergebnissliste (PDF-download)

Daily -News (PDF-download)

Heute ein Traumtag vom Wetter her, aber mit schweren Beinen am Start, dass sich jedoch auf
den ersten hundert Metern besserte ! 3000HM sind halt auch kein kleines Berglein.
Dennoch sind wir sehr zufrieden mit dem Ergebniss und sind guter Dinge morgen in Riva
einzutreffen. Unsere besseren Haelften sind mit den Kids schon heute eingetroffen und
werden uns morgen empfangen. !!

Platz: Men 104. auf dieser Etappe
Zeit: 5:01.39,3     14,84km/h
AUT 1970 Pamminger Juergen 32-1
AUT 1972 Grobbauer Harald 32-2
Platz: Men 82. Gesamt gleich geblieben.
Overall Ranking 117. 2 Plaetze verschlechtert.

klick auf die Bilder um diese zu vergroessern!

start kaltern
Start in Kaltern vlnr.
Joe Harry Guenter wir drei plaudern und scherzen vor dem Start im Startblock eine wenig ueber die letzten Tage.
Pepe unterwegs mit dem Wohnmobil sieht auch beeindruckende Landschaften. Auch er ist fasziniert und wird sich einige Zeit davon sprechen wie schoen und doch anstrengend so ein Rennen ist auch als Betreuer ist man immer im Einsatz. ANDALO ein traumhafter Platz sowohl im Sommer als auch im Winter zum schifahren was wahrscheinlich kaum jemand weiss. Überraschung  des Tages:
ALFRED von der Firma  BSE unserem Sponsor, kam uns besuchen in Andalo. Echt gelungen und wir sind froh ein bekanntes Gesicht um uns zu haben.

Weitere tolle Bilder im Fotoalbum

Wir freuen uns schon morgen auf das Ziel am Gardasee *gggggggggggg*

LG
XXTEAM
Joe & Harry & Betreuer Pepe
mailto: team@xxteam.at

www.xxteam.at

sponsorenxxteampresse05

jbt01


TRANSALP – 6. ETAPPE

24. Juli 2008

Hallo Freunde & Sponsoren – Wein wohin das Auge reicht

(Bericht Original auch auf unserer Homepage zum Lesen www.xxteam.at)

Naturns – Kaltern 24.07.2008, Etappe 6 von 8


Naturns – Kaltern (PDF-download) >> 92,26km 3879hm
Pässe:
Naturnser Alm, Platzerer Jöchl, Gantkofel, Mendelpass

Ergebnissliste (PDF-download)

Daily -News (PDF-download)

Gott sei Dank ist diese Etappe vorbei ! Hitze, Anstiege und Trials jenseits von Gut und Böse.
Jetzt denken wir, steht dem Ziel am Gardasee nichts mehr im Wege.
Heute haben wir keine besonderen Bilder, aber welche im Fotoalbum und die Zeit
ist auch zu knapp, wir gehen lieber relaxen bitte um Verstaendniss

Platz: Men 89. auf dieser Etappe
Zeit: 6:53.57,7     14,11km/h
AUT 1970 Pamminger Juergen 32-1
AUT 1972 Grobbauer Harald 32-2
Platz: Men 82. Gesamt 6 Plaetze verschlechtert.
Overall Ranking 115. 2 Plaetze verschlechtert.





Weitere Bilder im Fotoalbum

Morgen noch mal 3000 Hoehenmeter, dann  ist es fast ueberstanden. Der letzte Tag ist
eine „Spazierfahrt“ wir hoffen ihr haltet uns weiterhin fest die Daumen

LG
XXTEAM
Joe & Harry & Betreuer Pepe
mailto: team@xxteam.at

www.xxteam.at

sponsorenxxteampresse05

jbt01


TRANSALP – 5. ETAPPE

23. Juli 2008

Hallo Freunde & Sponsoren – Südtirol la Perla

Livigno – Naturns 23.07.2008, Etappe 5 von 8


Livigno – Naturns (PDF-download) >> 122,24km 2909hm
Pässe:
Passo Trela, Bocchetta di Forcola, Umbrailpass

Ergebnissliste (PDF-download)

Daily -News (PDF-download)

Nach dem wir auf einem Militaertrail aus dem 1.  Weltkrieg zum Passo di Forcola hoch fuhren,
zum hoechsten Punkt bei der Transalp, gab es zur Belohnung einen TRAUMTRAIL Richtung
Umbrailpass, welchen wir sicher einmal gemuetlich fahren möchten um die
Aussicht und das traumhafte Panorama zu geniessen.
Die Abfahrt Richtung Naturns mit 71km/h war super schnell und fuehrte dann durch die Obst-
plantagen auf einem Radweg bis nach Naturns

xxteam.at-botschnpicka.at

Platz: Men 71. auf dieser Etappe
Zeit: 6:18.36,7     19,37km/h
AUT 1970 Pamminger Juergen 32-1
AUT 1972 Grobbauer Harald 32-2
Platz: Men 76. Gesamt 9 Plaetze verbessert.
Overall Ranking 113. 14 Plaetze verbessert.

klick auf die Bilder um diese zu vergroessern!

livignio tanzgruppe startbogen relaxen
Die Abendvorstellung des Ortes Livigno mit dem Trachtenverein um auch die Kultur der verschiedenen Orte an die Teilnehmer zu vermitteln, um vielleicht einmal hier Urlaub zu machen. Wir sind gut gelaunt und bei „warmen“ Sonnenstrahlen am Start zur 5. Etappe mit noch kernigen 3 Grad Aussentemperatur Der Startbogen den wir jeden Tag sehen und lieben gelernt haben und jeden Tag das Startlied von AC DC >> Highway to Hell Die nun schon 5 anstrengenden Tage legen jeden flach, es ist immer noch ein bisschen Zeit zum Relaxen vor den naechsten 4000 Hoehenmeter.

Weitere Bilder im Fotoalbum

Morgen kommt die Koenigsetappe nach Kaltern kein leichtes unterfangen nach 5 Tagen
Druck am Pedal. Mal sehen in der Ruhe liegt die Kraft

LG
XXTEAM
Joe & Harry & Betreuer Pepe
mailto: team@xxteam.at

www.xxteam.at

sponsorenxxteampresse05

jbt01